Vergangenen Freitag (4.2.) war Grundsteinlegung für die Seniorenanlage in Berlin- Charlottenberg. Ein gemeinsames Projekt von Lobetal und der Hamburger Gabriele Fink Stiftung.

Es war ein spektakulärer Anblick, als am vergangenen Mittwoch das Wahrzeichen am Wandlitzer See fiel: der 30 Meter hohe Schornstein des ehemaligen Heizhauses wurde mit einem 40-Tonnen-Kran abgerissen. Damit ist nun Platz geschaffen für das stationäre Hospiz, das die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal auf dem Grundstück Kirchstraße 11 mit 16 Plätzen errichtet.

Die Sozialen Medien sind fester Bestandteil der Kommunikationsarbeit der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal. Jetzt hat sich auch Twitter dazu gesellt.

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee das Konzentrationslager Ausschwitz. Dieser Tag ist weltweit der Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus. Er erinnert auch an die Menschen, die sich trotz großer Gefahren widersetzten. Auch in Lobetal ist dies ein Tag der Erinnerung.

Vergangene Woche gab es Glückwunsche von Brandenburgs Ministerpräsidenten Dietmar Woidke an die Lagfa (Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen im Land Brandenburg, Trägerin der Geschäftsstelle ist die Hoffnungstaler ...

Eine kürzlich umgesetzte Pfandbon-Spendenaktion des EDEKA Werneuchen erbrachte 400 Euro für die Jugendhilfe-Einrichtung Haus „Trau Dich!“ der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal.

Musikvideo präsentiert Schule und Ausbildungsgänge: „Hab echt Bock, auf diese Schule zu gehen!“

In Basdorf ist THEO an den Start gegangen. Es ist ein Ort der Begegnung, der Teilhabe. Ein Ort des Lebens. THEO steht dabei für Teilhabe / Hilfe / Eingliederung / Ortsnah.

Stabsstelle Kommunikation

Bethelweg 3
16321 Bernau OT Lobetal

fon: +49(0)3338-66-789

fax: +49(0)3338-66-278