{Play}

Barbara von Renthe-Fink Haus, Berlin-Charlottenburg

Das Barbara von Renthe-Fink Haus befindet sich gut erreichbar im westlichen Berliner Zentrum. Als Einrichtung der Altenhilfe bietet es bis zu 80 pflegebedürftigen Seniorinnen und Senioren Wohnen und Pflege. Obwohl in der Innenstadt gelegen, vermittelt es Ruhe und Geborgenheit. Es bietet Wohnmöglichkeiten in geräumigen Ein- und Zweibettzimmern.

Nur fünf Minuten vom Kurfürstendamm und der Schloßstraße entfernt, ist die Innenanlage eine Idylle in der Großstadt. Die Bewohner blicken in einen gepflegten grünen Innenhof und auf ein gestaltetes Teichareal. Eine parkähnliche Gartenanlage verspricht Ruhe und Abgeschiedenheit und erfreut zu allen Jahreszeiten mit dem Wechselspiel der Natur. Auf der großen und sonnigen Dachterrasse des Hauses treffen sich Bewohner, Angehörige und Gäste zu Spaß, Erholung und zum Erfahrungsaustausch.

Auf jeder Etage des Hauses befinden sich Gemeinschaftsräume. Hier steht Kreativität im Vordergrund wie bspw. beim gemeinsamen Kochen, Spielen oder Musizieren. Das Gebäude, sämtliche Etagen und die Zimmer sind auch für Rollstuhlfahrer bequem und sicher erreichbar. Folgende Leistungen werden geboten:

  • Stationäre Pflege und Betreuung
  • Urlaubs- und Verhinderungspflege

 Mit den Pflegekassen und Sozialhilfeträgern besteht eine Pflegesatzvereinbarung.
Der Heimträger/die Einrichtung nimmt nicht an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.

  • Kompetente und aufmerksame Fürsorge
    {Play}

    Die Bewohner des Hauses stehen im Mittelpunkt unseres Handelns. Sie erfahren hier fachlich qualifizierte Hilfe und psychosoziale Betreuung. Das Pflegeteam garantiert eine qualifizierte ganzheitliche Bezugspflege in allen Pflegegraden. Es vermittelt Geborgenheit und Gemeinsamkeit in familiärer Atmosphäre und verfügt über spezielle Erfahrungen in der Versorgung von Menschen mit Diabetes mellitus und Demenz.

  • Vorbildliche ärztliche Betreuung
    {Play}

    Das Barbara von Renthe-Fink Haus beteiligt sich am bundesweit einmaligen Berliner Projekt und verfügt über eine vertraglich fest vereinbarte Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten.  

  • Seelsorgerische Begleitung
    {Play}

    Als Mitarbeiter einer evangelischen Pflegeeinrichtung orientieren sich Pflegekräfte und Angestellte des Barbara von Renthe-Fink Hauses am christlichen Menschenbild. Im Haus werden Seelsorge und ökumenische Gottesdienste angeboten. Mitglieder anderer Religionsgemeinschaften und ungebundene Senioren sind in gleicher Weise herzlich willkommen.

  • Demenzpflege
    {Play}

    Menschen mit Demenz erfahren fachlich qualifizierte Pflege und psychosoziale Betreuung. Das Pflegeteam garantiert eine ganzheitliche Bezugspflege in allen Pflegestufen. Es vermittelt Geborgenheit und Gemeinsamkeit in familiärer Atmosphäre und verfügt über spezielle Erfahrungen in der Versorgung von Menschen mit allen Formen der Demenz und erheblichen Verhaltensauffälligkeiten. Die Mitarbeiter in der Pflege legen großen Wert auf die Kenntnis, Beachtung und Wertschätzung der individuellen Biographie.

    Das Barbara von Renthe-Fink-Haus bietet umfassende medizinische Versorgung und arbeitet eng mit anderen Diensten und Krankenhäusern zusammen, vor allem mit der Friedrich von Bodelschwingh-Klinik).

    In den Gemeinschaftsräumen stehen Gemeinschaft und Kreativität im Vordergrund. Daneben wird für Menschen mit Demenz angeboten:

    • basale Stimulation, Validation
    • tägliche Angebote zur Tages- und Nachtstrukturierung
    • Mal-, Musik, Ergo- und Kunsttherapien
    • Gemeinsame Ausflüge und Dampferfahrten
    • Einkaufsservice
    • Gymnastik
    • Hundebesuchsteam
    • Organisation von Geburtstagsfeiern oder Familienfesten
    • regelmäßige Besuche durch ehrenamtliche Helfer.

    Dem spezifischen Ernährungsbedarf demenzerkrankter Menschen wird durch geeignete Kost Rechnung getragen. Angehörige werden in die Pflege und Betreuung einbezogen.

  • Gerontopsychiatrie
    {Play}

    Das Pflegeteam des Barbara von Renthe-Fink Hauses verfügt über spezielle Erfahrungen in der Versorgung von Menschen mit allen Formen der Demenz und in der Versorgung von Menschen mit gerontopsychiatrischen Erkrankungen.

    Dies sind insbesondere:

    • psychische Störungen aufgrund einer Schädigung oder Funktionsstörung des Gehirns oder einer körperlichen Krankheit (z.B. organische Halluzinosen),
    • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen aufgrund einer Krankheit, Schädigung oder Funktionsstörung des Gehirns (z.B. organische Persönlichkeitsstörungen),
    • psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen (z.B. durch Alkohol oder Sedativa),
    • Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen (z.B. paranoide Psychosen),
    • affektive Störungen (z.B. Depression),
    • Intelligenzminderung.

Aufnahme

Mit den Pflegekassen und Sozialhilfeträgern besteht eine Pflegesatzvereinbarung.
Das Barbara von Renthe-Fink Haus ist Mitglied im Berliner Projekt 

Zur Aufnahme benötigen Sie folgende Dokumente:

  • Ärztliches Gutachten vom behandelnden Arzt
  • Antrag auf vollstationäre Pflege bei der Pflegekasse

Bei allen notwendigen Anträgen und bei den Kontakten zu den Pflegekassen,
Ämtern und Behörden unterstützen wir Sie umsichtig, kompetent und freundlich.

Ansprechpartner

Barbara von Renthe-Fink Haus
Wohnen und Pflege im Alter
Bundesallee 33
10717 Berlin

Telefon: (030) 8 60 06 – 0
Telefax: (030) 8 60 06 –170
E-Mail: bvrf@gpva.de

Besichtigung
Das Barbara von Renthe-Fink Haus kann täglich besichtigt werden.
Bitte wenden Sie sich an 

Sozialdienst
Maria Walf

Telefon (030) 8 60 06 –106,
E-Mail:  m.walf@lobetal.de

Kontakt Pflegedienstleitung
Marion Müller

Telefon: (030) 8 60 06 –502
E-Mail:  m.mueller@lobetal.de