previous arrow
next arrow
Slider
Samstag, 3. Juni 2023  |  11:00 - 17:00 Uhr

Ausstellung "AUS GE GRENZT" in der Galerie aNdereRSeitS

{Play}

AUS GE GRENZT – eine Ausstellung mit Werken von Alina & Elvira Aliieva (Ukraine) / Nationale Polytechnische Universität Saporischschja
13. Mai - 13. August 2023
kuratiert von Susan Päthke / Berlin

AUS GE GRENZT so der Titel der neuen Ausstellung der Galerie aNdereRSeiTs, welche am 13. Mai um 17 Uhr im Lobetal-Eck, Brauerstr. In Bernau eröffnet wurde. Die auf Außenseiterkunst ausgerichtete Galerie öffnet ihre Türen diesmal mal für zwei junge ukrainische Künstlerinnen welche derzeit im Bernauer Ortsteil Ladeburg wohnen.  AUS GE GRENZT und Außenseiterinnen, das beschreibt das aktuelle Lebensgefühl  von Alina und Elvira Aliieva. Durch den verbrecherischen russischen Krieg aus der Ukraine vertrieben und in Deutschland als Geflüchtete nicht richtig angekommen. Der Überfall auf ihre Heimat zerstörte nicht nur das Leben zu Hause, sondern drohte auch die Kreativität der Schwestern zu vernichten. Fast ein Jahr hat es gedauert bis die Freude und die Möglichkeiten der Kunst wieder in den Mittelpunkt ihres Lebens gerückt sind.

„Nach meiner Flucht aus der Ukraine, wo meine Seele und mein Leben wegen des Krieges geblieben ist, dachte ich, dass es schwierig sein würde, wieder zu mir selbst zu finden und die Kraft zu finden, meine Arbeit fortzusetzen. Aber nach einem Jahr war ich bereit meine Reise wieder aufzunehmen und meinen Traum nicht zu vergessen.“ beschreibt Elvira Aliieva ihren Weg.

Alina Aliieva ergänzt: „ Meine impulsive Veranlagung und mein Freiheitsdrang gaben mir die Kraft, weiterzumachen. Und am wichtigsten ist, dass meine Familie an mich glaubt!  Meine beiden älteren Schwestern und meine Eltern. Wenn wenigstens ein Mensch an dich glaubt, bist du zu vielem fähig.“ Und weiter, „Wir sind dem gesamten Team sehr dankbar, dass es uns die Möglichkeit gegeben hat, uns und unsere Kreativität zu zeigen. Wir möchten all unsere Liebe und Leidenschaft in eure Herzen gießen.“

Die Idee den beiden Absolventinnen der Nationalen Polytechnischen  Universität Saporischschja einen Raum zu geben, hatte Lutz Reimann, Koordinator der Lobetaler Agentur Ehrenamt und einer der Initiatoren der Galerie aNdereRSeiTs. Auch der Titel der Ausstellung war sein Vorschlag. „Alina und Elvira Allieva wurden durch die Gewalt des Krieges aus ihrem Land ausgegrenzt. Ihre Kunst spricht von Träumen, Fantasie und dem Anfang eines Lebens. Ihre Geschichte hat mich berührt und ich bin dankbar dass wir ihre Werke zeigen dürfen.“, so Lutz Reimann.

Für die Auswahl der Werke und die Gestaltung der Ausstellung konnte die Berliner Kulturmanagerin Susan Päthke gewonnen werden. Sie ist Mitbegründerin der Galerie und hat bereits eine Vielzahl von Werken für diverse Ausstellungen und Wettbewerbe kuratiert.  „Es ist eine sehr vielfältige Auswahl und ich bin sehr gespannt wo die Künstlerinnen in 10 oder 15 Jahren mit ihren Werken stehen. Und natürlich fühle ich mich  geehrt ihre erste Ausstellung gestalten zu dürfen.“ so Susan Päthke.

Die Ausstellung wird mit Mitteln der VNG-Stiftung gefördert. Die Kreative Werkstatt der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal sowie private Spenden ermöglichen durch ihre praktische und finanzielle Unterstützung diese Ausstellung.
Ein großer Dank geht an Elena Kharmats.

Infoflyer zum Download

Geöffnet: samstags 11-17 Uhr & sonntags 12-16 Uhr

Informationen und Kontakt:

Lutz Reimann
Tel.: 0171 552 33 03
E-Mail: l.reimann@lobetal.de

Veranstaltungsort

aNdereRSeitS - Galerie für Außenseiterkunst
Brauerstr. 9
16321 Bernau bei Berlin

0171 552 33 03