2013-10-21-Pflegefamilien im Barnim werden neu unterstützt

Silvia Ulonska sowie Pastor Dr. Johannes Feldmann und Martin Wulff bei der Unterzeichnung der Vereinbarung in Lobetal


Pflegefamilien im Barnim werden neu unterstützt

Vereinbarung zwischen Landkreis und Lobetal unterzeichnet

 

Eine Vereinbarung zwischen dem Landkreis Barnim und der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal über die Einrichtung eines Beratungs- und Informationsdienstes für Pflegeeltern, -kinder und ihre Familien wurde am 21. Oktober in Lobetal unterzeichnet. Sozialdezernentin Silvia Ulonska sowie Pastor Dr. Johannes Feldmann, Vorstand und Vorsitzender der Lobetaler Geschäftsführung, sowie Geschäftsführer Martin Wulff setzten mit ihrer Unterschrift die Vereinbarung in Kraft.

 

Die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal (HStL) eröffnet im Auftrag des Landkreises in Bernau und Eberswalde den neuen Beratungs- und Informationsdienst. Pflegeeltern können sich hier bei unterschiedlichsten Problemlagen oder Fragestellungen in Bezug auf das Leben und den Alltag mit ihrem Pflegekind Rat holen. Im Vergleich zu den anderen brandenburgischen Landkreisen leben im Barnim die meisten Pflegefamilien, insgesamt sind es 130.

 

Auch Pflegekinder finden bei dem Beratungs- und Informationsdienst Gehör, wenn sie Hilfe und Unterstützung brauchen. Gespräche mit ihren Herkunftsfamilien werden bei Bedarf vereinbart.

Neben offenen Sprechzeiten in Bernau und Eberswalde jeweils an einem Tag in der Woche werden auch Beratungen nach vorheriger Terminvereinbarung angeboten. Darüber hinaus werden verschiedene Angebote geplant, die den Austausch der Pflegefamilien untereinander fördern und die Pflegekinderhilfe im Landkreis lebendiger werden lassen. In diesem Zusammenhang wünscht sich die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal Anregungen von den Pflegefamilien, denn sie wissen am besten, was sie brauchen. In einem Rundbrief an die Pflegefamilien des Landkreises wird sich der Beratungs- und Informationsdienst vorstellen und die Bedarfe diesbezüglich erfragen.

 

Herzlich willkommen sind in der Beratungsstelle selbstverständlich auch Menschen, die sich mit dem Gedanken beschäftigen, ein Pflegekind aufzunehmen und sich ganz unverbindlich informieren möchten.

 

Das Jugendamt des Landkreises Barnim und die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal leisten durch den Beratungs- und Informationsdienst einen neuen wichtigen Beitrag, dass Pflegefamilien in ihrer wertvollen und häufig Kräfte zehrenden Tätigkeit mehr Unterstützung erfahren, um Pflegekindern ein stabiles und entwicklungsförderndes Zuhause zu schaffen.

 

Die Adressen der Beratungs- und Informationsstelle:

Bernau, Mühlenstr. 20 – 26 (St. Georgen) Tel. 03338 708365,

Eberswalde, Max-Planck-Straße 16.

 

Lobetal / Eberswalde, 21. Oktober 2013

Kontakt und Information

Ines Möhwald
Allgemeine Anfragen - Ansprechpartner für spezielle Anfragen siehe Fachbe­reichs­seiten

Tel.: 03338-66 789
Fax: 03338-66 278