{Play}

Übersicht der Werkstätten und Betriebe

Teilhabe durch Arbeit

Die Hoffnungstaler Werkstätten gGmbH sind eine anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen. Sie ist Teil der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal und verfügt über 850 angepasste Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderungen.

Die Werkstätten setzen die erfolgreiche Tradition aus der Gründungszeit der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal fort, die maßgeblich durch Pastor Friedrich v. Bodelschwingh geprägt wurde. Für Bodelschwingh war Teilhabe durch Arbeit ein zentrales Anliegen, das heute wie damals uneingeschränkt gilt und für die Werkstätten leitend ist.
 

So beteiligen wir Menschen mit Behinderungen am Arbeitsleben:

  • Herstellung von Produkten und Dienstleistungen für die Wirtschaft und Privatkunden
  • Verkauf von Dienstleistungen und Produkten aus eigener Herstellung
  • Ausgelagerte Arbeitsplätze in Fremdfirmen

Neben der Arbeit eröffnen wir Chancen zur Persönlichkeitsentwicklung durch

  • Bildungsangebote, soziales Kompetenztraining
  • Beratung und Seelsorge durch fachlich geschultes Personal
  • Planung persönlicher Lebensperspektiven