AOK unterstützt Kreative Werkstatt Lobetal

Martin Wulff (r.) und Fred Köhler freuen sich über den AOK-Spendenscheck, den Niederlassungsleiterin Madlen Arndt in Lobetal überreicht.


Einen Spendenscheck in Höhe von 600 Euro überreichte heute die Niederlassungsleiterin der AOK Nordost in Eberswalde, Madlen Arndt, an den Geschäftsführer der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal, Martin Wulff, sowie an den Leiter des Lobetal-Verbundes, Fred Köhler. Im Rahmen der Aktion „Spende statt Weihnachtskarten“ unterstütze die AOK Nordost traditionell sechs Einrichtungen in drei Bundesländern, so Madlen Arndt. Die Wahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AOK fiel in diesem Jahr auch auf die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal. Der Spendenbetrag soll der Kreativen Werkstatt Lobetal zu Gute kommen, in der Menschen mit Behinderungen in ihrem künstlerischen Schaffen begleitet und gefördert werden. Martin Wulff dankte sehr herzlich für die Unterstützung. „Die Arbeit der Kreativen Werkstatt liegt uns sehr am Herzen, denn sie gibt Menschen Freiraum für die Entfaltung ihrer künstlerischen Begabungen“, unterstrich er und verwies darauf, dass Lobetaler Künstlerinnen und Künstler bundesweit auf Ausstellungen vertreten sind und bereits vielfach mit Auszeichnungen geehrt wurden.

 

Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
Pressestelle
Lobetal, 22.12.2014