Konsistorialpräsident Dr. Jörg Antoine zu Besuch in der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

Unser Foto: In der Galerie der Kreativen Werkstatt Lobetal - Dr. Jörg Antoine (2.v.r.) mit Pastor Dr. Johannes Feldmann, Werkstattleiterin Susan Päthke sowie Martin Wulff (v.l.)


Der Konsistorialpräsident der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), Dr. Jörg Antoine, hat am 11. Januar der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal einen Antrittsbesuch abgestattet. Er wurde von Pastor Dr. Johannes Feldmann, Vorstand und Vorsitzender der Geschäftsführung, sowie von Martin Wulff, Geschäftsführer der Stiftung, sehr herzlich willkommen geheißen. Sie informierten den Gast über die vielfältige Arbeit, die in den einzelnen Einrichtungen und Diensten der Stiftung als einer der vier v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel geleistet wird. Die enge Verflechtung der Bethel-Arbeitsbereiche in Berlin und Brandenburg ermögliche die Bündelung von Kompetenzen und Ressourcen und gleichzeitig sinnvolle Arbeitsteilungen und Spezialisierungen, unterstrichen sie.

Der Konsistorialpräsident besuchte u.a. die Kreative Werkstatt Lobetal am Mechesee, in der die künstlerische Arbeit von Menschen mit Behinderungen seit fast 50 Jahren begleitet und gefördert wird. Werkstattleiterin Susan Päthke führte durch die kürzlich eingeweihten neuen Räumlichkeiten, die nicht nur über moderne Bedingungen für kreatives Schaffen verfügen, sondern auch die Möglichkeit bieten, in einer eigenen kleinen Galerie Werke der sog. Outsider-Art (Außenseiter-Kunst) auszustellen.

In Biesenthal lernte Dr. Antoine die Hoffnungstaler Werkstätten gGmbH mit ihren vielfältigen und anspruchsvollen Arbeitsangeboten kennen. Thomas Keller, Geschäftsführer der Werkstätten, erläuterte, dass insgesamt rund 850 Arbeitsplätze für die berufliche Integration von Menschen mit Behinderungen zur Verfügung stehen, u.a. in der industriellen Fertigung, in Baumschulen, Zierpflanzenbau, Gärtnerei, im Garten- und Landschaftsbau und im Dienstleistungsbereich. Besonderes Interesse fand die Bio-Molkerei mit ihrem erfolgreichen Konzept der sozialen Milchwirtschaft, das die Herstellung hochwertiger Produkte der Marke „Lobetaler Bio“ mit sozialer und ökologischer Verantwortung verbindet. Begeistert zeigte sich Dr. Antoine von der Initiative der Baumschulen, anlässlich des Martin-Luther-Jubiläums 2017 eine alte Apfelsorte zu veredeln und in einer Serie von 95 Exemplaren, jeweils mit einer Luther-These, auf den Markt zu bringen. Er orderte sogleich eines der sehr begehrten Martin-Luther-Bäumchen für das Konsistorium in Berlin.

Dr. Jörg Antoine ist seit Mai 2015 Präsident des Konsistoriums der. Der Kirchenjurist hat sich im Verlaufe seiner beruflichen Entwicklung intensiv mit diakonischen Themen beschäftigt, u.a. in seinen Aufgaben als Vorstandsmitglied des Diakonischen Werkes evangelischer Kirchen in Niedersachsen sowie als stellvertretender Vorsitzender der Konferenz des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V.