Zwischen Freiheit und Sicherheit – Freiheitseinschränkende Maßnahmen in der Pflege und Begleitung

Termin: 22.11.2017

Der Umgang mit pflege- und betreuungsbedürftigen Menschen fordert ein hohes Verantwortungsbewusstsein im Hinblick auf die Gewährleistung des Schutzes einerseits, aber auch der Freiheit und Selbstbestimmtheit andererseits. Um Menschen mit bestimmten Lebensrisiken vor sich selbst und anderen zu schützen, kann Sicherheit im Einzelfall nur durch freiheitseinschränkende Maßnahmen gewährleistet werden.

Insbesondere Pflegefachkräfte befinden sich dabei häufig in ethisch-rechtlichen Widersprüchen, haben sie doch den Anspruch, den Menschen im Spannungsfeld zwischen Freiheit und Sicherheit gerecht zu werden.

Zweifellos werden freiheitseinschränkende Eingriffe nicht nur von den Betroffenen, sondern von allen Beteiligten als belastend erlebt. Gibt es Ansätze, um Sicherheit zu gewährleisten und dabei die Freiheit der zu begleitenden Menschen möglichst wenig einzuschränken?

In der Veranstaltung erarbeiten sich die Teilnehmenden Kenntnisse über rechtlich- ethische Grundlagen, beschäftigen sich mit Möglichkeiten und Grenzen der Anwendung freiheitsentziehender Maßnahmen und lernen alternative Handlungs- und Lösungsstrategien kennen. Das subjektive Gefühl, strafrechtlich relevante Handlungen zu vollziehen, kann einem natürlich niemand nehmen, aber rechts- und handlungssicher mit freiheitseinschränkenden Maßnahmen umgehen zu können, wird nach dieser Veranstaltung für Sie möglich sein.

Inhalte:

  • Formen freiheitseinschränkender Maßnahmen
  • Aktuelle Rechtsprechung und rechtssicheres Handeln
  • Checklisten zur Überprüfung von Maßnahmen
  • Leitlinie und Werdenfelser Weg
  • Alternativen zu freiheitseinschränkenden Maßnahmen
  • Entscheidungsfindung am Fallbeispiel

Teilnehmerbeitrag

80,00 €

Termine

22.11.2017

Zeit 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr

 

Kontakt und Information

Dr. phil. Johannes Plümpe
Leiter Diakonisches Bildungszentrum Lobetal

Tel.: 03338-66-251
Fax: 03338-66-261

Bonhoefferweg 1
16321 Bernau OT Lobetal