Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung in Werkstätten für behinderte Menschen (Vollzeit)

Beginn: 04.10.2016

Die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) hat die zentrale Aufgabe, Menschen mit Behinderung zur Teilhabe am Arbeitsleben zu befähigen. Dazu werden Fachkräfte benötigt, die über berufsfachliche und über arbeitspädagogische Kompetenzen verfügen. Wirtschaftliche Veränderungen und ein sich zunehmend verändernder Personenkreis in den Werkstätten für behinderte Menschen erfordern von Fachkräften hohe Kompetenzen bei der Bewältigung von berufsfördernden, persönlichkeitsbildenden und pflegerischen Tätigkeiten. Ziel der Weiterbildung ist die Teilnehmenden zu befähigen, grundlegende Fachkenntnisse in die Praxis zu übertragen und erfolgreich umzusetzen.

Durch den Erwerb von methodischem Wissen und Können professionalisieren Fachkräfte ihr heilpädagogisches Handeln mit unterschiedlichen Zielgruppen in Arbeitsfeldern der WfbM. Sie üben und festigen den Umgang mit vorhandenen Instrumentarien und Arbeitshilfen. Neben Exkursionen zu unterschiedlichen Werkstätten werden eigene Praxisprojekte erarbeitet, durchgeführt und reflektiert.

Inhalte:

  • Behinderung und deren Auswirkung auf das Arbeits-, Sozial- und Lernverhalten
  • Beobachtung, Dokumentation, Zielformulierung und Planung des Rehabilitationsverlaufs sowie der Förderung
  • Berufs- und Persönlichkeitsförderung von Menschen mit Behinderung
  • Gestaltung der Arbeit unter rehabilitativen Aspekten
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit Menschen mit Behinderung und Institutionen ihres Umfeldes
  • Rechtliche Rahmenbedingungen

Der Kurs ist zertifiziert und kann gefördert werden.

Umfang Die Gesamtstundenzahl von 1040 verteilt sich auf 560 Stunden Theorie und 480 Stunden Praxis.

Im Wechsel: Zwei Wochen Theorie und zwei Wochen Praxis

Die Qualifizierung wird mit einer Prüfung und einer Facharbeit abgeschlossen.

Zielgruppe

Mitarbeitende in Einrichtungen der Eingliederungshilfe

Dozentinnen/Dozenten

Bernd Paschke, Dipl.-Betriebswirt;

Ulrich Höcke, Rechtsanwalt und weitere DozentInnen des Diakonischen Bildungszentrums

Ort

Diakonisches Bildungszentrum Lobetal

Teilnehmerbeitrag

3.200,00 € inkl. Material und Tagungsgetränken 

Termine

04. Oktober 2016 bis 22. Mai 2017

Zeit 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr

 

Lesen Sie auch zu diesem Thema

Kontakt und Information

Dr. phil. Johannes Plümpe
Leiter Diakonisches Bildungszentrum Lobetal

Tel.: 03338-66-251
Fax: 03338-66-261

Bonhoefferweg 1
16321 Bernau OT Lobetal