{Play}

Briefmarken- und Münzspenden

Mit Briefmarken- und Münzspenden unterstützen Sie die Arbeit in unserer Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

"Bitte nicht wegwerfen, sondern sammeln für einen guten Zweck!"
Viele Menschen unterstützen auf diese Weise den Lobetaler Dienst an hilfsbedürftigen und sozial benachteiligten Menschen.
Seit Ende der 1960er Jahre erhalten wir dankbarer Weise zahlreiche Briefmarkenspenden, teils als lose Ware, teils eingesteckt in Markenalben. In den letzten Jahren kamen verstärkt auch alte Münzen und Banknoten als Spenden dazu.

Die Ware wird bei uns im Hause gesichtet und vorsortiert und ermöglicht somit eine sinnvolle Betätigung für die in der Werkstatt beschäftigten Menschen mit Handicap. Dann geht die Ware in den Weiterverkauf an einen mit uns verbundenen Berliner Briefmarken- und Münzhändler. Im Jahr können wir durch den Verkaufserlös der losen Kilo-Ware, der verschiedenen Sammlungen, aber auch von Ersttagsbriefen, alten Postkarten und verschiedener Münzen rund 4.000 bis 6.000 EUR zusätzlich als Finanzierungshilfe für die Arbeit unserer Werkstatt für Menschen mit Behinderung einnehmen!

"Briefmarken und Münzen für Lobetal" - das ist eine direkte und konkrete Hilfe für unsere Arbeit. Jede Briefmarkenspende und jede Münzspende hilft uns in unserem Bemühen um hilfsbedürftige und sozial benachteiligte Menschen.

Anschrift für Päckchen/Pakete:
Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
- Dankort -
Bodelschwinghstr. 5
16321 Bernau bei Berlin

Anschrift für Briefe:
Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
- Dankort -
Bodelschwinghstr. 27
16321 Bernau bei Berlin

Vielen lieben Dank für alle Mühe – auch im Namen aller Bewohnerinnen und Bewohner, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!