Landtagspräsident als Ehrengast des Jahresfestes begrüßt

Pastor Ulrich Pohl hielt die Festpredigt

Martin Wulff und Gunter Fritsch im Gespräch

Auf Glückssuche - Abschlussspiel in der Waldkirche


„GOTT SEI DANK“ – so lautete das Motto des 109. Jahresfestes der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal. „Dank zu empfinden, dafür gibt es an diesem Tag Grund genug“, so resümierten viele der 4000 Gäste, die sich bei herrlichem Frühsommerwetter auf den Weg nach Lobetal gemacht hatten, darunter der Präsident des brandenburgischen Landtages, Gunter Fritsch, die  Landtagsabgeordnete Britta Stark und die Sozialdezernentin des Landkreises Barnim, Silvia Ulonska.

Am Beginn stand ein eindrucksvoller Openair-Gottesdienst in der Waldkirche mit einem Anspiel der Christenlehrekinder, kraftvoller Posaunenmusik Betheler und Lobetaler Bläser und der Festpredigt, gehalten von Pastor Ulrich Pohl, Vorstandsvorsitzender der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel.

Im Anschluss ging es mit vielen Begegnungsangeboten im ganzen Ort weiter. An rund 50 Ständen stellten Arbeitsbe¬reiche der Stiftung sich vor und luden die großen und kleinen Gäste zum Mitmachen ein. „Wir wussten gar nicht, dass Sie eine so weit verzweigte Arbeit betreiben und jetzt auch in Sachsen und Sachsen-Anhalt vertreten sind“, bekannte ein Besucherehepaar erstaunt.   Reiten, Kistenklettern und kreatives Gestalten standen ebenso auf dem Programm wie Spielangebote. 

Dicht umlagert war der Stand der Lobetaler Bio-Molkerei, wo vor allem das Joghurt-Eis mundete. „Sind Sie fit?“ hieß es beim Herz-Coach der Krankenkasse BKK Diakonie. Im Seniorenwohnpark Am Kirschberg, etwas abseits vom Festtrubel, konnten die Gäste in Ruhe einen Kaffee trinken und in der Gartenanlage des Kleintierzoos entspannen. Für die Erweiterung des Minizoos zu einem Mehrgenerationenprojekt wurde an diesem Tag die Kollekte gesammelt. Auf der Bühne am Dorfplatz begeisterte vor allem die preisgekrönte integrative Band „Seeside“ aus Greifswald.

Ein besonderes Highlight war das Gespräch des Lobetaler Geschäftsführers Martin Wulff mit Landtagspräsident Gunter Fritsch in der Veranstaltung „Bibelzelt“. Fritsch ermutigte dazu, die im Grundgesetz präsenten biblischen Werte zu leben. Mit Blick auf die bevorstehende Landtagswahl rief er auf, dazu beizutragen, „dass unser schöner neuer und heller Potsdamer Landtag keine braunen Flecken bekommt“.

„Was macht mich glücklich?“ – dieser Frage ging in der Abschlussveranstaltung ein szenisches Spiel nach, das von Bewohner/innen und Mitarbeitenden dargestellt wurde. Pastor Dr. Johannes Feldmann, Vorstand und Vorsitzender der Geschäftsführung, erteilte den Segen und lud herzlich zum 110. Jahresfest am 21. Juni 2015 ein.