Barbara Eschen zum Antrittsbesuch in Lobetal

Vor dem Haus Esther


Die neue Direktorin des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Barbara Eschen (2.v.r.), stattete am 3. Februar der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal einen Antrittsbesuch ab.

Bei einem Rundgang mit Pastor Dr. Johannes Feldmann, Vorstand und Vorsitzender der Geschäftsführung (r.), und Geschäftsführer Martin Wulff (2.v.l.) lernte sie verschiedene Arbeitsbereiche der traditionsreichen Hoffnungstaler Stiftung Lobetal kennen, die mit rund 4500 Plätzen zu den großen diakonischen Einrichtungen im Land Brandenburg gehört.

Unser Foto: vor dem Haus Esther wird Barbara Eschen herzlich von der Leiterin des Seniorenwohnparks Am Kirschberg, Karin Abromeit, willkommen geheißen.