Neues-Betheler-Vorstandsmitglied-zu-Besuch in Berlin-Brandenburg

Gemeinsam vor dem einladenden Christus in Lobetal: Pfarrerin Dr. Johanna Will-Armstrong(Mitte) mit Pastor Dr. Johannes Feldmann (links) und Martin Wulff (rechts)


Neues Betheler Vorstandsmitglied zu Besuch in der Bethel-Region Berlin und Brandenburg

 

Pfarrerin Dr. Johanna Will-Armstrong, ab 1. Januar 2015 neues Betheler Vorstandsmitglied, besuchte vom 21. bis zum

24. Oktober die Einrichtungen und Dienste Bethels in Berlin und Brandenburg, um die Bethel-Region kennenzulernen: in Berlin die Lazarus-Einrichtungen, das Königin-Elisabeth-Hospital und die Einrichtungen der GPVA sowie in Brandenburg die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal mit ihren Tochtergesellschaften. Pastor Dr. Johannes Feldmann und Martin Wulff hießen sie in Lobetal herzlich willkommen und informierten Frau Dr. Will-Armstrong über die aktuelle Situation.

Dr. Johanna Will-Armstrong, Landeskirchenrätin der Evangelischen Kirche von Westfalen, tritt im Betheler Vorstand die Nachfolge von Pastor Bernward Wolf an, der zum Jahresende 2014 in den Ruhestand geht. Sie war Studienleiterin im Evangelischen Studienwerk Villigst, Gemeindepfarrerin in Dortmund und persönliche Referentin des westfälischen Präses Manfred Sorg, später seines Nachfolgers Dr. h.c. Alfred Buß. Die Landeskirchenrätin ist heute Dezernentin für gemeindebezogene Dienste, theologische Ausbildung und Hochschulfragen der Evangelischen Kirche von Westfalen. Daneben ist sie in mehreren Beiräten und Kommissionen der Evangelischen Kirche in Deutschland engagiert. Pfarrerin Dr. Johanna Will-Armstrong (53) stammt aus Frankental in der Pfalz, sie ist verheiratet und lebt in Bielefeld.