Pastorin Winter feierlich in Lobetal eingeführt

Segenswünsche für Pastorin Friederike Winter: Pastor Ulrich Pohl (Mitte), ihm assistierten Diakoniedirektorin B. Eschen (l.), Geschäftsführer M. Wulff, Bethelvorstand C.Rieffel-Braune (r.) und E. Kunze, stellv. Vorsitzende des Gemeindekirchenrates.

Musizierende der Kantorei Lobetal umrahmten den Festgottesdienst.

Während des Empfangs im Saal Friedenshöhe


Pastorin Friederike Winter wurde am 1. Advent in einem festlichen Gottesdienst in der Lobetaler Kirche als Geschäftsführerin der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal eingeführt. Bereits im August 2017 hatte sie dieses Amt übernommen.

Die Einführung erfolgte durch den Vorstandsvorsitzenden der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, Pastor Ulrich Pohl. In seiner Ansprache unterstrich er: "Heute öffnen wir die dritte Tür im Adventskalender. Das ist auch Ihre wichtigste Aufgabe in der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal, Türen zu öffnen: die Türen der Kindergärten und Senioreneinrichtungen, der Werkstätten und der Kantorei, die Türen und Herzen der Menschen. Menschen einzuladen, das ist etwas ganz Entscheidendes und zu entdecken: Hinter den Türen wohnt Jesus Christus. Er ist hier am Werk und möchte mit uns die Welt verändern zum Guten."

Bei dem anschließenden Empfang konnte Geschäftsführer Martin Wulff u.a. die brandenburgische Landtagspräsidentin Britta Stark, Pastor Ulrich Pohl, Christine Rieffel-Braune, Vorstandsmitglied der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, Pastor Dr. Johannes Feldmann, der die Stiftung von 1994 bis 2017 geleitet hatte, die Direktorin des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Kirchenrätin Barbara Eschen, den Fraktionschef von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landesparlament, Axel Vogel, Pfarrer Christoph Brust, Vorsitzender des Leitungskollegiums und des Kreiskirchenrates des Kirchenkreises Barnim, den Bernauer Bürgermeister André Stahl und weitere Vertreter aus dem kirchlichen und gesellschaftlichen Raum begrüßen.

Britta Stark, die mit Lobetal seit vielen Jahren eng verbunden ist, erklärte in ihrem Grußwort: "In Lobetal können Menschen erfahren, wie Gemeinschaft und Teilhabe funktionieren können, wie es möglich wird, heilsame, befreiende, Lebensräume zu gestalten, in denen wir neuen Atem und frische Hoffnung schöpfen, Solidarität erleben und vielleicht auch Gott erfahren können."

Friederike Winter ist ebenfalls Vorsteherin der Lazarus-Diakonie Berlin sowie in den Einrichtungen Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge in Berlin-Lichtenberg und dem Gemeindepsychiatrischen Verbund und Altenhilfe (GPVA) Mitglied der Geschäftsführungen. Sie war zuvor Pfarrerin in Brandenburger und Berliner Gemeinden der Evangelischen Landeskirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), zuletzt im Berliner Kirchenkreis Stadtmitte im Pfarrsprengel Am Prenzlauer Berg und in der Lebensberatung am Berliner Dom.

Die Geschäftsführung der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal wird in einer Doppelspitze wahrgenommen. Zu Pastorin Winters Aufgaben zählen: Repräsentanz und Vertretung in kirchlichen und kirchennahen Gremien und Veranstaltungen, ferner die Betreuung und Führung der Arbeitsfelder Theologie, Seelsorge und Diakonische Identität sowie die geistliche Begleitung und Fortbildungen. In ihrer Funktion ist sie auch Pfarrerin der Anstaltskirchengemeinden. Die Bereiche Unternehmensführung und Entwicklung liegen in der Verantwortung von Martin Wulff, der seit sieben Jahren als Geschäftsführer in der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal tätig ist.