Wie viel Urlaub steht mir zu?

Die Werkstatt gewährt 30 Tage Urlaub einschließlich der Ihnen gegebenenfalls zustehenden 5 Tage für schwer behinderte Arbeitnehmer. Entsprechend des Maßnahmebeginns im laufenden Kalenderjahr wird der anteilige Urlaub gewährt. Der Urlaub ist im laufenden Kalenderjahr zu nehmen.

Im Rahmen der Jahresplanung werden in der Werkstatt Schließzeiten vereinbart, wofür Urlaub zu planen ist. Diese Zeiten werden Ihnen rechtzeitig mitgeteilt. Ihren verbleibenden Jahresurlaub planen Sie nach Ihren Bedürfnissen unter Beachtung der betrieblichen Erfordernisse. Die Urlaubsplanung ist am Ende des Vorjahres, spätestens aber bis Ende Januar des laufenden Jahres einzureichen.

Im Krankheitsfall ist am ersten Tag bis 7.30 Uhr eine Mitteilung an die Werkstatt zu geben. Der Krankenschein muss der Werkstatt spätestens nach 3 Tagen vorgelegt werden. Auch das stundenweise Fernbleiben von der Arbeit aufgrund eines Arztbesuches ist schriftlich nachzuweisen.

 Bei längerfristiger Erkrankung wird die Maßnahme nach 42 Kalendertagen unterbrochen und die Zahlungen der Sozialbeiträge (Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung) eingestellt. Die /der Beschäftigte müsste familienversichert bzw. über die Grundsicherung krankenversichert werden (muss ggf. vom Betreuer veranlasst werden), falls nicht eine Weiterversicherung über den Rententräger erfolgt. Die Frist für diese Anmeldung beträgt bei der Krankenkasse 4 Wochen. Dieses gilt auch für Fehltage. Jedoch ab dem 1. Fehltag werden keine Sozialbeiträge gezahlt.

Für weitere Informationen zu den Standorten und Fachbereichen klicken Sie die farbigen Landkreise an:

Karte der Einrichtungen in Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Barnim Oder-Spree Spree-Neisse Berlin

Für weitere Informationen zu den Standorten und Fachbereichen klicken Sie die Orte an:

Landkreis Ostprignitz-Ruppin Dreibrück Zurück zur Brandenburg-Übersichtskarte T:/INTERNET/_admin/_Karten_Werkstaetten/Ostprignitz-Ruppin/dreibrueck.html

Dreibrück

Dreibrueck

T:/INTERNET/_admin/_Karten_Werkstaetten/Ostprignitz-Ruppin/neuruppin.html

Für weitere Informationen zu den Standorten und Fachbereichen klicken Sie die Orte an:

Landkreis Barnim Blütenberg Biesenthal Eberswalde Lobetal Bernau Zurück zur Brandenburg-Übersichtskarte T:/INTERNET/_admin/_Karten_Werkstaetten/Barnim/bernau.html
T:/INTERNET/_admin/_Karten_Werkstaetten/Barnim/biesenthal.html

Biesenthal

Hauptwerkstatt mit den Arbeitsbereichen Bio-Molkerei, Baumschule, Zierpflanzenbau, Dienstleistung, Industrielle Fertigung, Förderbereich

T:/INTERNET/_admin/_Karten_Werkstaetten/Barnim/bluetenberg.html

Blütenberg

Garten- und Landschaftspflege

T:/INTERNET/_admin/_Karten_Werkstaetten/Barnim/eberswalde.html

Eberswalde

Eventgastronomie im Haus Schwärzetal

T:/INTERNET/_admin/_Karten_Werkstaetten/Barnim/lobetal.html

Lobetal

Bio-Gartenbau, Garten- und Landschaftspflege, Schälküche

Für weitere Informationen zu den Standorten und Fachbereichen klicken Sie die Orte an:

Landkreis Oder-Spree Erkner Storkow Reichenwalde Zurück zur Brandenburg-Übersichtskarte T:/INTERNET/_admin/_Karten_Werkstaetten/Oder-Spree/erkner.html
T:/INTERNET/_admin/_Karten_Werkstaetten/Oder-Spree/reichenwalde.html
T:/INTERNET/_admin/_Karten_Werkstaetten/Oder-Spree/storkow.html

Für weitere Informationen zu den Standorten und Fachbereichen klicken Sie die Orte an:

Land Berlin Bernauer Strasse 115 Zurück zur Brandenburg-Übersichtskarte T:/INTERNET/_admin/_Karten_Werkstaetten/Berlin/bernauer.html

Mauercafe´

Gastronomie in der Mitte Berlins an der Mauergedenkstätte

Kontakt und Information

Steffi Manzke
Sozialer Dienst, Aufnah­meanf­ragen

Tel.: 03337-430-213

Sydower Feld 1

16359 Biesenthal

Martina Schicker
Sachbear­beiterin Hoffnungstaler Werkstätten

Tel.: 03337-430-211
Fax: 03337-430-102

Sydower Feld 1

16359 Biesenthal