Erziehungsstellen


Erziehungsstellen sind stationäre familienanaloge Hilfen i.S.d. §34 SGB VIII und zeichnen sich durch das gemeinsame Zusammenleben einer pädagogischen Fachkraft mit dem Kind/Jugendlichem und der damit verbundenen Beziehungsgestaltung. Die positiven Aspekte eines privaten Familienlebens verschmelzen hier quasi mit einem professionellen Betreuungssetting.

Erziehungsstellen eignen sich für Kinder und Jugendliche,

  • mit Bindungswunsch bei fehlender Bindungskompetenz
  • die aufgrund besonderer Bedarfe eine intensive und professionelle Betreuung brauchen
  • die zeitlich befristet oder auf Dauer untergebracht werden sollen
  • deren Herkunftsfamilien eine intensive fachliche Unterstützung und individuelle Beratung benötigen
  • die einen überschaubaren und familienanalogen Rahmen wünschen und brauchen

Erziehungsstellen ermöglichen somit

  • die Kontinuität der Bezugsperson(-en)
  • eine höhere Beziehungsdichte,
  • das Erleben von Familienalltag,
  • einen einheitlichen und überschaubaren Erziehungsrahmen.

Die pädagogischen Fachkräfte in den Erziehungsstellen erfahren bei Ihrer Tätigkeit kontinuierliche Beratung und Begleitung durch den Fachdienst Erziehungsstellen. Ferner stehen ihnen Vertretungskräfte zur Verfügung und sie nehmen an externer Supervision sowie Fort- und Weiterbildungen teil.
Im Rahmen unserer Konzeption der PsychoTherapeutisch begleiteten Erziehungsstellen (§27 SGB VIII i.V.m. §§34, 35a SGB VIII) steht den Erziehungsstellenfachkräften außerdem die Unterstützung durch einen Psychotherapeuten zur Verfügung, der im Sinne der Milieutherapie die Hilfe mitgestaltet.

Zu den weiteren Aufgaben des Fachdienstes Erziehungsstellen zählen u.a.

  • die Bearbeitung vonAufnahmeanfrage,
  • die Koodination und Begleitung des Vermittlungsprozesses eines jungen Menschen in eine passgenaue Erziehungsstelle,
  • die Beratung und Begleitung der gesamten Erziehungsstellenfamilien,
  • die Erziehungsplanung, Krisenintervention und Organisation der Vertretung im Krankheitsfall,
  • die Unterstützung der pädagogischen Fachkräfte bei Antragsstellungen, Vermittlung zu Fachärzten und TherapeutInn.

Kontakt und Information

Frauke Hallwaß
Koordinatorin Erziehungs­stellen

Tel.: 0170 33 46 94 0 f.hallwass@lobetal.de

Jeannette Preiss
Koordinatorin Erziehungs­stellen

Tel.: 0160 99 24 57 01 j.preiss@lobetal.de

Hans Klusch
Therapeutische Begleitung für Erziehungs­stellen