Für Pflegekinder


Du lebst seit kurzem oder vielleicht schon länger in einer Pflegefamilie? Toll, dass Du auf unserer Homepage gelandet bist und unser Angebot kennenlernen möchtest. Hier möchten wir ein paar Infos loswerden, die für Dich interessant sein könnten.

 

 

Was wir tun

Wir nehmen Dich ernst und hören Dir zu, wenn Du Probleme mit Deinen Pflegeeltern oder (Pflege-) Geschwistern hast. Wir tun unser Bestes, um Dich dabei zu unterstützen, Deine Probleme zu lösen. Außerdem kannst Du Dir bei uns sicher sein, dass wir alles ganz verschwiegen behandeln. Nichts, was Du uns erzählst, wird weitergegeben, ohne dass Du das willst.

Kinder und Jugendliche haben vom Gesetz vorgeschriebene Rechte. Wir sind auch dafür da, dass Du Dich einerseits über Deine Rechte informieren und Dich andererseits bei uns beschweren kannst, wenn Deine Rechte von Erwachsenen nicht eingehalten werden.

Hier ein paar Beispiele:

Jessica (15) hat Krach mit Ihrem Pflegebruder. Ständig platzt er unangemeldet in ihr Zimmer und dass obwohl ihre Pflege-Eltern ihn schon mehrmals verwarnt haben. Einmal hat er sogar schon Jessicas Tagebuch gelesen. Als sie das bemerkte, ist sie fast ausgeflippt. Jessica wendet sich hilfesuchend an die Leute vom BIBar. Die müssten doch eine Idee haben, was man da machen kann?

Mesut (11) fühlt sich unverstanden. Seine Pflegemutter hört ihm scheinbar gar nicht zu, wenn er versucht, ihr zu erklären, warum seine Noten so schlecht geworden sind in diesem Schuljahr. In letzter Zeit gibt es immer wieder Stress Zuhause. Mesut hat keinen Bock mehr auf die Situation und wendet sich an den BIBar. Vielleicht können die ja mal mit seiner Pflegemutter reden?

Anne (14) hat Stress Zuhause. Sie hatte sich gestern mit einer Freundin verquatscht und war erst um 22:00 Zuhause. Ihr Pflegevater geht fast an die Decke, als er davon hört. Anne ist der Meinung, sie sei schon alt genug, selber zu entscheiden, was sie tut. Als ihre Pflegemutter mit dem Kinder - und Jugendschutzgesetz wedelt, versteht sie nur Bahnhof. Sie ruft beim BIBar an und fragt nach, ob ihre Eltern wirklich Recht haben, dass das für sie verboten ist und schlimmer Konsequenzen haben kann.

 

Wer wir sind

Wir sind ein Team aus drei Personen, die sich ganz gut auskennen mit dem Leben in Familien und Pflegefamilien. Wir wissen, dass es auch in der besten Familie manchmal zu Streit und Uneinigkeiten kommt. Und auch wenn Du viel alleine regeln kannst, ist es ab und zu sinnvoll, mit jemandem „von außen“ zu sprechen. Denn manchmal kann es hilfreich sein, dass einem jemand einfach zuhört, wenn man nicht mehr so richtig weiter weiß und zwar ohne gleich mit guten Ratschlägen um die Ecke zu kommen. Wir nehmen Dich und Deine Sorgen ernst und bemühen uns, gemeinsam etwas zu erreichen. Außerdem kennen wir uns aus mit den Rechten und Gesetzen, die für Kinder und Jugendliche gelten und können Dir hier ebenfalls Auskunft geben.

Ruf uns einfach an, schreib uns eine E-Mail oder komm vorbei, wir nehmen uns gerne Zeit für Dich!

Wir freuen uns von Dir zu hören!

Wie und wann Du uns erreichst, findest Du unter Kontakt.

 

Du bist in Not?

Hier findest Du Hilfe, wenn Du in Not bist und Dich nicht an uns wenden möchtest oder kannst:

Im Landkreis Barnim gibt es das Kinderschutztelefon. Hier können Menschen Tag und Nacht anrufen, die melden wollen, dass ein Kind in seiner Familie in Gefahr ist. Die Nummer lautet: 03334-214 1700.

Außerdem gibt es den Kindernotdienst (Tel.: 030-610061) und den Jugendnotdienst (Tel.: 030-610062). Auch hier können Kinder oder Jugendliche Tag und Nacht anrufen, wenn Sie Hilfe brauchen. Im Internet findest Du Informationen dazu hier:

http://www.berliner-notdienst-kinderschutz.de/home.html.

 

Oder Du erreichst jemanden von Montag bis Samstag in der Zeit von 14-20 Uhr unter der Nummer gegen Kummer: 0800-1110333 oder 116111. Auch hier kannst Du Dich anonym, das heißt ohne Deinen Namen sagen zu müssen, beraten lassen. 

Hier findest Du Informationen zu Kinderrechten:

http://www.wir-kinder-haben-rechte.de/meine-kinderrechte/index.html

http://www.kjhv-bernau.de/beteiligung-von-kindern-und-jugendlichen-65.html

Kontakt und Information

Lena Fredebold
Projektleiterin BIBar; Dipl.-Psychologin

Tel.: 0151-11002431
Fax: 03338-709416

Kerstin Mahn
Beraterin BIBar, Sozialar­beiterin

Tel.: 015172604284

Albrecht Schoenborn
Berater BIBar; Dipl. Heilpädagoge

Tel.: 0160 7079196