Geschichtlicher Hintergrund

Eine der Bronzeplastiken der Kreativen Werkstatt (hier am Ernst-Moritz-Arndt-Haus). Auf vielen Freiflächen zu finden, bereichern sie das Ortsbild Lobetals.

Künstlergruppe beim gemeinsamen Malen


Die Kreative Werkstatt wurde von der Bildhauerin Margit Schötschel gegründet.

1967 begann sie, mit den damals aus- schließlich männlichen Bewohnern Lobetals künstlerisch zu arbeiten. Überrascht und begeistert von der Ausdruckskraft und Qualität der entstehenden Werke baute sie unter wechselnden Bedingungen ein regelmäßiges Angebot der gemeinsamen künstlerischen Arbeit auf.

Feste Räumlichkeiten gab es lange Zeit nicht. Es wurde variabel in der freien Natur, in Wohnzimmern oder Keller- und Lagerräumen gearbeitet. Es zeigte sich, dass die Teilnehmer das Angebot vielfältig zu nutzen wussten. Für einige wurde die künstlerische Arbeit ein fester Bestandteil des Lebens.

Mit der Initiierung dieses Angebotes wurde sowohl im Feld von Kunst als auch dem von Behindertenarbeit Neuland betreten. Margit Schötschel gehört zu den Pionieren derer, die die Möglichkeiten und Rahmenbedingungen für die Förderung von KünstlerInnen mit sogenannter geistiger Behinderung und die Entstehung sogenannter Outsider Art wesentlich befördert haben.

Kontakt und Information

Susan Päthke
Leiterin Kreative Werkstatt

Tel.: 03338-66-336
Fax: 03338-66-448

Bethelweg 2 B (neben der Kita "Sonnenschein")

16321 Bernau OT Lobetal