Arbeitsweise

Maler im Lobetaler Atelier

Während eines Workshops vor dem Berliner Dom


Mit dem Offenen Atelier bietet die Kreative Werkstatt Kunstschaffenden, die das Atelier in weitestgehender Selbstständigkeit nutzen, Atelierarbeitsplätze an. Darüber hinaus werden Senioren und Menschen, die noch nicht oder nicht mehr am Arbeitsleben teilhaben, tagesstrukturierende Gruppenangebote offeriert. Regelmäßig finden Workshops und Studienfahrten statt.

Das Atelier der Kreativen Werkstatt ermöglicht vielen hoch motivierten Künstler/-innen eine spontane, prozessorientierte Arbeitsweise. Der so erweiterte Spielraum und die entspannte Atmosphäre verschieben die Grenzen eines sonst straff organisierten Alltags. Sie gewähren Freiraum, in dem Kreativität in ihrer Ursprünglichkeit erfahren wird. Das Aufspüren und (An-)Erkennen individueller Spielräume und die Einübung gestalterischer Wahrnehmungs- und Ausdrucksfähigkeit bilden den Fokus in der künstlerischen Förderung der NutzerInnen. Dafür finden hauptsächlich einfache Gestaltungsmittel für Malerei und Zeichnung Anwendung, die für jeden frei zugänglich sind. Was sich auf Papier und Leinwand ereignet, ist nicht an äußere Modelle von Wirklichkeit oder an die Ausgestaltung wiedererkennbarer Motive gebunden.

Rhythmische Strichlandschaften, chiffrierte Zeichen zarter Bleistift- und Pinselspuren, Motivwiederholungen, Reihungen können damit jenseits von richtig und falsch, wert- und deutungsfrei Ausdruck finden. In der direkten Begegnung zwischen Künstler-Assistent und den Kreativen und Künstler/-innen mit sogenannter geistiger Behinderung öffnet Kunst Türen in einen Raum, in dem unterschiedliche Kommunikationsmöglichkeiten jenseits intellektueller Grenzen verschmelzen. Im Miterleben und Nachempfinden der Welt des Anderen, Fremden und zugleich auch Vertrauten, wird das monochrome „Farbbad“ oder die “Kritzelzeichnung“ zu einer stillen Brücke. Kreativität und Kunst ist hier Freiraum - absichtslos. Dies ist zugleich Voraussetzung, um individuelle Prozesse überhaupt erst zu ermöglichen und die Herausbildung eines originären und unverstellten Ausdrucksstils zu garantieren.

Kontakt und Information

Susan Päthke
Leiterin Kreative Werkstatt

Tel.: 03338-66-336
Fax: 03338-66-448

Bethelweg 2 B (neben der Kita "Sonnenschein")

16321 Bernau OT Lobetal