Praxisanleitung in der Heilerziehungspflege

Beginn: 07.11.2016

SchülerInnen am Lernort Praxis können eine Einrichtung durch neue Sichtweisen bereichern und möglicherweise zukünftige KollegInnen sein. Eine Einrichtung profitiert davon, FachschülerInnen in der Praxis zu begleiten.

Aber wie sollte eine gute Anleitung gestaltet sein? Zum Einen müssen dafür laut Erlass des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen vom 15. Mai 2004 (Amtsblatt vom 07. Juli 2004, Nr. 26) staatlich anerkannte HeilerziehungspflegerInnen bzw. HeilpädagogInnen zur Verfügung stehen. Zum Anderen ist es für alle Beteiligten vorteilhaft, wenn diese professionell ausgebildet sind.

Die Aufgabe von PraxisanleiterInnen ist es u.a., Praxisaufgaben und Anleitungssituationen zu identifizieren und Wissen verständlich zu vermitteln. Es werden Praxisprojekte erarbeitet und begleitet. Außerdem gilt es, die Leistungen zu beobachten und begründet zu bewerten.

Diese Vielzahl an Aufgaben sind eine Herausforderung und eine Bereicherung. In dem Kurs lernen die Teilnehmenden unter anderem ihre bisherigen Anleitungserfahrungen zu reflektieren, neue Perspektiven zu entwickeln, sich mit der breiten Palette von Kommunikationsanforderungen auseinanderzusetzen, rechtliche Aspekte zu beachten, Konflikte zu bewältigen und Beurteilungen begründet zu schreiben.

Erfahrungsaustausch, vielfältige Übungen und theoretische Impulse bieten die Grundlage für die Weiterbildung.

Die Erstellung eines auf die Einrichtung zugeschnittenen Praxisanleitungskonzepts ist dabei ein wesentlicher Baustein. Dieses wird im Abschlusskolloquium präsentiert.

Inhalte:

  • Berufliches Selbstverständnis als AnleiterIn entwickeln
  • Grundlagen der Gesprächsführung in Anleitungssituationen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen für die Praxisanleitung
  • Koordination von Theorie und Praxis
  • Didaktische und methodische Grundlagen in der Anleitung
  • Abschlusskolloquien

Der Kurs ist zertifiziert und kann gefördert werden.

Umfang

200 Stunden

Zielgruppe

HeilerziehungspflegerInnen und HeilpädagogInnen

Dozentinnen/Dozenten

Candy Boldt-Händel, B. Sc. Gesundheits- und Pflegemanagement, Heilerziehungspfleger;

Ulrich Höcke, Rechtsanwalt und weitere DozentInnen des Diakonischen Bildungszentrums

Ort

Diakonisches Bildungszentrum Lobetal

Teilnehmerbeitrag

1.200,00 € inkl. Material und Tagungsgetränken

Termine

07. November 2016 bis 20. Februar 2017

montags und dienstags

Zeit 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr

 

Lesen Sie auch zu diesem Thema

Kontakt und Information

Ute Schröder
Leiterin Agentur Fort- und Weiterbildung

Tel.: 03338-66-409
Fax: 03338-66-261

Bonhoefferweg 1

16321 Bernau OT Lobetal