Unsicherheiten überwinden – Grenzen, Pflichten und Rechte in der Jugendhilfe

23. November 2016

Der Alltag in Kindergärten und Kitas steckt voller juristischer Fragen und manchmal auch Fallen: Wer haftet zum Beispiel, wenn sich die Kinder verletzen? Dürfen die ErzieherInnen Fotos der Kinder auf die Homepage stellen? Wie sieht es mit der Aufsichtspflicht aus?

Allgemein gibt es in sozialpädagogischen Einrichtungen die Ansicht, dass ErzieherInnen „mit einem Bein im Gefängnis stehen“. Doch ist das wirklich so bzw. wie kann mehr Sicherheit für alle erreicht werden?

Für Familien ist es immer ein großer Schritt, ihr Kind in einem Kindergarten oder einer Kita betreuen zu lassen. Dieser Schritt beginnt für die Eltern mit dem Betreuungsvertrag, den sie mit dem Träger der Einrichtung abschließen. Dieser regelt alle Fragen rund um den Besuch des Kindes in der Kita. Mit dem Vertrag stimmen die Eltern auch zu, einen Teil ihrer Aufsichtspflicht an die Einrichtung abzugeben. Deren Aufsichtspflicht beginnt, wenn die Eltern ihr Kind morgens dort abgeben und endet, wenn sie es am Nachmittag abholen. Doch was heißt das vor dem Hintergrund rechtlicher Bestimmungen?

Anliegen des Workshops ist es, Fragen und vorhandene Unsicherheiten abzubauen. Dafür kommen Sie mit einem Rechtsanwalt ins Gespräch und setzen sich mit Fallbeispielen auseinander. Sie können Ihre eigenen Erfahrungen einbringen und haben die Möglichkeit, sich mit KollegInnen auszutauschen. Gleichzeitig werden grundlegende Rechtsfragen zu Aufsichtspflicht, Haftungsfragen, der Rolle von Elternvertretungen etc. gut verständlich besprochen und diskutiert.

Inhalte:

  • Was ist die Aufsichtspflicht für ein Kind

  • Wann liegt eine Verletzung der Aufsichtspflicht vor?

  • Wer haftet, wenn ein Kind im Kindergarten sich oder ein anderes Kind verletzt?

  • Wer haftet, wenn ein Kind im Kindergarten etwas zerstört?

  • Wann haften ErzieherInnen im Kindergarten

Zielgruppe

Mitarbeitende in der Kinder- und Jugendhilfe

Dozent/in

Ulrich Höcke, Rechtsanwalt

Ort

Diakonisches Bildungszentrum Lobetal

Verbindliche Kosten

80,00 € inkl. Material und Tagungsgetränken 

Termine

23. November 2016

8:00 Uhr bis 15:00 Uhr

 

Lesen Sie auch zu diesem Thema

Kontakt und Information

Ute Schröder
Leiterin Agentur Fort- und Weiterbildung

Tel.: 03338-66-409
Fax: 03338-66-261

Bonhoefferweg 1

16321 Bernau OT Lobetal