Nachtdienste erfolgreich bewältigen

28. September 2016

Menschen in ihrem Leben zu begleiten erfordert auch in der Nacht zu arbeiten. Insbesondere bei Nachtdiensten ist es eine Herausforderung, oftmals alleiniger Ansprechpartner für alle Sorgen und Belange in diesem Zeitraum zu sein.

In der Nacht verarbeiten Menschen ihre Eindrücke vom Tag. Da diese aber nicht immer positiv sind, erfordert die fachliche Begleitung in der Nacht von den Diensthabenden hohe Kompetenzen in der Krisenbegleitung. Für die Diensthabenden bedeutet dies häufig, dass sie die vielfältigsten Aufgaben erledigen und in kritischen Situationen Entscheidungen schnell alleine treffen müssen.

Um diese Verantwortung tragen zu können, bedarf es seitens der Fachkräfte besonderer Achtsamkeit im Umgang mit anderen Personen und den eigenen Ruhebedürfnissen.

In der Veranstaltung wird die besondere Situation im Nachtdienst in den Blick genommen. Die Teilnehmenden werden darauf vorbereitet, Konfliktsituationen in der Nacht rechtzeitig zu erkennen, um handlungssicher in belastenden Arbeitssituationen reagieren zu können. Herausforderungen und Bedürfnisse der Nachtwachen werden gemeinsam reflektiert und schwierige Situationen lösungsorientiert bearbeitet.

Neben der Auseinandersetzung mit rechtskundlichen Themen bietet diese Veranstaltung die Möglichkeit, durch Gruppenarbeit eigene Unsicherheiten in der nächtlichen Begleitung zu reflektieren, um sich entsprechende Handlungsmöglichkeiten zu erschließen.

Inhalte:

  • Arbeitsorganisation im Nachtdienst

  • Handeln in Notfällen

  • Gesprächsgestaltung in belastenden Situationen

  • Eigene Gesundheitsfürsorge im Nachtdienst

  • Umfang der Aufsichtspflicht

Zielgruppe

Mitarbeitende in der Eingliederungshilfe und in der Altenpflege

Dozentin

Sebastian Neukirch, B. Sc. Gesundheits- und Pflegemanagement

Ort

Diakonisches Bildungszentrum Lobetal

Verbindliche Kosten

80,00 € inkl. Material und Tagungsgetränken

Termine

28. September 2016

8:00 Uhr bis 15:00 Uhr

 

Lesen Sie auch zu diesem Thema

Kontakt und Information

Dr. phil. Johannes Plümpe
Leiter Diakonisches Bildungszentrum Lobetal

Tel.: 03338-66-251
Fax: 03338-66-261

Bonhoefferweg 1
16321 Bernau OT Lobetal