Geldauflagen / Bussgelder

Als diakonische Einrichtung die durch Pastor Friedrich von Bodelschwingh gegründet wurde, sind wir seit über 110 Jahren für Menschen in besonderen Lebenssituationen tätig.
Wir begleiten Menschen mit einer geistigen, seelischen oder Mehrfachbehinderung, sowie Menschen mit einer Suchterkrankung, Epilepsie oder einem Pflegebedarf. Wir engagieren uns in der ambulanten und stationären Hospizarbeit. Darüber hinaus unterhalten wir Bildungseinrichtungen für soziale Berufe, Kindertagesstätten und Einrichtungen der Jugendhilfe.
Eine "gute Adresse" zu sein für ein erfülltes Leben trotz Handicaps - das ist den Mitarbeitenden Herzensanliegen und hoher Anspruch zugleich.
Zur Absicherung einer qualifizierten Begleitung und Betreuung sind wir neben der öffentlichen Finanzierung dringend auf Geldauflagen- bzw. Bussgeldzuweisungen angewiesen.
Bitte unterstützen Sie als Richter/in oder Stattsanwält/in unseren Dienst an benachteiligten Menschen durch Ihre Zuweisung einer Geldauflagen.

Wir versichern Ihnen, dass alle eingehenden Zahlungsauflagen ausschließlich zur Förderung satzungsgemäßer, gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke verwendet werden.

Unser Service zur Abwicklung Ihrer Bußgeld-/Geldauflagenzuweisung:

>> Wir überwachen die Eingänge der Bußgeld-/Geldauflagen und treten bei Zahlungsversäumnis in Kontakt mit den Zahlungspflichtigen.

>> Wir informieren Sie umgehend über den Eingang oder ggf. auch über den Verzug von Bußgeld-/Geldauflagen.

>> Unser extra eingerichtetes Bußgeldkonto garantiert eine von anderen Spenden- und Geldeingängen getrennte Erfassung!

>> Wir senden Ihnen gerne ein Paket mit vorausgefüllten Überweisungsträgern, Adressaufklebern für Ihre Prozessunterlagen als auch Infomationsmaterial zu unserer Einrichtung zu.

Konto für Geldauflagen / Bussgeldzuweisungen:
Bank für Kirche und Diakonie eG - KD-Bank
IBAN: DE77 3506 0190 0000 8888 85
BIC: GENODED1DKD
( Konto: 888885  BLZ: 35060190)

 

Für Ihre Unterstützung danke ich Ihnen schon jetzt herzlich, auch und besonders im Namen der Bewohnerinnen und Bewohner unserer Einrichtungen.

Holger Mag
Leiter Dankort / Spendenverwaltung

 

Die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal ist seit dem Jahr 2003 in die jeweiligen Berechtigungslisten gemeinnütziger Einrichtungen zum Empfang von Geldauflagen / Bußgeldern der Bundesländer Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen aufgenommen worden. Gerne teilen wir Ihnen die dazugehörigen Aktenzeichen und genauen Aufnahmedaten mit.

Die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal ist als eine rechtsfähige kirchliche Stiftung des privaten Rechts im Stiftungverzeichnis der Bezirksregierung Detmold eingetragen (mit Geschäftssitz: Lobetal / mit Rechtssitz: Bielefeld).

Wir sind wegen Förderung mildtätiger, kirch­licher Zwecke sowie der als besonders förderungswürdig anerkannten gemeinnützigen Zwecke (Förderung der Wissenschaft und Erziehung, des öffentlichen Gesundheitswesens und Gesundheitspflege, der Jugendhilfe, der Altenhilfe, der Erziehung, der Volks- und Berufsbildung sowie der Studentenhilfe und der Förderung des Wohlfahrtswesens) nach § 52 ff. der Abgabenordnung und nach dem Körperschaftssteuerbescheid des Finanzamts Bielefeld-Außenstadt Steuer-Nr.: 349/5995/1007 vom 21.01.2016 für das Jahr 2014 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des KStG von der Körperschaftsteuer befreit. Es wird bestätigt, dass die Zuwendung nur zur Förderung satzungsgemäßer, gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke verwendet wird.

Kontakt und Information

Holger Mag
Leiter Dankort / Spenden­verwaltung

Tel.: 03338-66-263 / 318
Fax: 03338-66-260

Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
Abt. Dankort / Spendenverwaltung
Bodelschwinghstraße 27
16321 Bernau bei Berlin

Email: spenden[at]lobetal.de